Ralf Römer - Die-DRG.de Internova GmbH - Ihr DRG-Dienstleister WissensKonsil - Agentur für Gesundheitsthemen

AZ S 86 KR 305/17: Aufwandspauschale auch bei falscher Kodierung

    • Recht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hinweis: Die Seite dient als Archiv. Zum neuen Fachportal Medizincontrolling klicken Sie hier http://www.medconweb.de/blog.

    • AZ S 86 KR 305/17: Aufwandspauschale auch bei falscher Kodierung

      Das SG Hannover mit Urteil vom 17.11.2017 (– S 86 KR 305/17 –) hat klargestellt, dass der Anspruch auf Zahlung der Aufwandspauschale nicht vom Anlass der Prüfung, sondern vom Ergebnis abhängt. Gem. § 275 Abs. 1c Satz 3 SGB V ist, wenn die MDK-Prüfung nicht zu einer Minderung des Abrechnungsbetrages führt, an das Krankenhaus eine Aufwandspauschale in Höhe von 300 € zu entrichten ... Ob es sich dabei um eine Prüfung auf sachlich-rechnerische Richtigkeit oder um eine Auffälligkeitsprüfung gehandelt hat, ist nach Einführung des Satzes 4 in § 275 Abs. 1c SGB V unerheblich ...

      Quelle: medizinrecht.ra-glw.de