Ralf Römer - Die-DRG.de Internova GmbH - Ihr DRG-Dienstleister WissensKonsil - Agentur für Gesundheitsthemen

Was bedeutet die DSG-VO für Unternehmen?

    • Qualität

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hinweis: Die Seite dient als Archiv. Zum neuen Fachportal Medizincontrolling klicken Sie hier http://www.medconweb.de/blog.

    • Keine Angst vor dem bösen „Wolf“ - Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung in Klinik und ärztlicher Praxis

      Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) wirft ihre Schatten voraus. Zahlreiche Verlautbarungen haben bereits vor dem Inkrafttreten zu großen Verunsicherungen, zum Teil aber auch zu völlig übertriebenem Aktionismus geführt.Richtig ist allein, dass die EU-Datenschutz-Grundverordnung am 25.05.2018 ohne Übergangsregelungen in Kraft treten wird. Die damit einhergehenden Bestimmungen werden zudem zu umfassenden Neuerungen beim Umgang mit personenbezogenen Daten – auch in der ärztlichen Praxis – führen. Angst oder übertriebenen Aktionismus müssen die Neuregelungen aber nicht auslösen. Die wichtigsten Fragen und Antworten erläutern WB-K Rechtsanwälte in ihrem Blog...

      Quelle: kanzlei-wbk.de
    • Was bedeutet die DSG-VO für Unternehmen?

      Ab dem 25. Mai 2018 wird die Datenschutz-Grundverordnung verpflichtend anzuwenden sein. Für Unternehmen bleibt somit nicht mehr viel Zeit, das eigene Datenschutzmanagementsystem mit den neuen Anforderungen abzugleichen und notwendige Anpassungen vorzunehmen. Dr. Uwe Günther und Stefan Strüwe, beide Datenschutzexperten und externe Datenschutzbeauftragte in mehr als hundert Unternehmen des Gesundheits- und Sozialwesens, erläutern im Interview, worauf es aktuell ankommt.
      • Welche Veränderungen bringt die neue Datenschutz-Grundverordnung mit sich?
      • Was bedeuten die Veränderungen für das Datenschutzmanagement in der Praxis?
      • Gibt es für kirchliche Einrichtungen Besonderheiten?
      • Was bedeuten die Veränderungen für den Datenschutzbeauftragten?
      • Warum sollten Unternehmen sich mit der Verordnung beschäftigen?
      Quelle: curacon.de