Ralf Römer - Die-DRG.de Internova GmbH - Ihr DRG-Dienstleister WissensKonsil - Agentur für Gesundheitsthemen

Kodierung Biliäre Pankreatitis. ERCP mit Papillotomie und Sludge-Extraktion

    • DRG

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hinweis: Die Seite dient als Archiv. Zum neuen Fachportal Medizincontrolling klicken Sie hier http://www.medconweb.de/blog.

    • Kodierung Biliäre Pankreatitis. ERCP mit Papillotomie und Sludge-Extraktion

      Schlüsselwörter: Pankreatitis, ERCP, Papillotomie,

      Fallbeschreibung

      Stationäre Aufnahme aufgrund akut einsetzender Oberbauchbeschwerden mit begleitender Übelkeit und Erbrechen.
      Laborchemisch und sonographisch zeigte sich eine akute Pankreatitis, sodass bei nicht erhöhten Cholestaseparametern zunächst eine Endosonographie erfolgte. Nachdem sich die biliäre Genese hier bestätigte, erfolgte eine ERCP mit Papillotomie und Sludgeextraktion, wonach sich die Symptomatik im Verlauf besserte [...]

      Dokumentation-Nachweise

      • Sono Abdomen: Pankreaskorpusnekrose
      • Endosonographie: Magenwand- und Duodenalwandanschnitte regelrecht. Der Gallengang ist mit 5 mm nicht erweitert. Gallenblase zur Hälfte mit feindispersem Sludge gefüllt. Im distalen Gallengang präpapillär Sludge und nicht schattengebendes Steinmaterial von einer Größe von 3 mm. Pankreas ödematös verquollen mit Exsudatzonen peripankreatisch und beginnender Nekrose von 3,5 x 1,1 cm Durchmesser im Korpusbereich. Beurteilung: Biliäre Pankreatitis mit Exsudation und beginnender Nekrose im Korpusbereich bei Sludge im nicht erweiterten distalen DHC sowie in der Gallenblase. Aszites und Pleruaerguss links.
      • ERCP: Biliäre Pankreatitis bei, wie in der EUS vorbeschrieben, Sludge im nicht erweiterten DHC-Verlauf bei fadenförmiger Papillenstenose. Ansonsten unauffälliger Befund. Endoskopische Führungsdraht-Papillotomie. Vollständige Entfernung des intraduktalen Sludge aus dem Gallengang mittels 8,5mm Ballon. Anschließend ungehinderter Ablauf von Galle. Keine Stentanlage notwendig.
      • Labor: Anstieg der Pankreaslipase und α-Amylase um mindestens das Dreifache der Norm. Bei biliärer Genese sind die entsprechenden Cholestase-Parameter erhöht (Gamma-GT, AP, direktes Bilirubin), CRP und LDH Erhöhung bei nekrotisierende Pankreatitis
      • Pflege: Schmerzprotokoll, Schmerzmittelgabe, Null-Diät bis Kostaufbau,

      Kodierempfehlung


      Hauptdiagnose:
      • K85.11 Biliäre akute Pankreatitis: Mit Organkomplikation
      Nebendiagnose:
      • keine, Aszites und Pleuraerguss nicht behandlungswürdig in diesem Beispiel.
      Prozeduren:
      • 1-642 Diagnostische retrograde Darstellung der Gallen- und Pankreaswege
      • 5-513.21 Endoskopische Operationen an den Gallengängen: Steinentfernung: Mit Ballonkatheter
      • 5-513.1 Endoskopische Operationen an den Gallengängen: Inzision der Papille (Papillotomie)
      • 3-051 Endosonographie des Ösophagus
      • 3-05a Endosonographie des Retroperitonealraumes
      • 3-056 Endosonographie des Pankreas
      • 3-055 Endosonographie der Gallenwege
      • 3-054 Endosonographie des Duodenums
      • 3-053 Endosonographie des Magens
      DRG
      • H41D Andere ERCP ohne bestimmte ERCP, ohne äußerst schwere oder schwere CC, Alter > 15 Jahre, ohne komplexen Eingriff, ohne Radiofrequenzablation mit endoskopischer Stentimplantation

      Kodierhinweise

      Bei akuter Exazerbation ist die chronische Form der Pankreatitis zusätzlich als Nebendiagnose zu verschlüsseln.

    Artikelübersicht

    1. Fallbeschreibung
    2. Dokumentation-Nachweise
    3. Kodierempfehlung
    4. Kodierhinweise