Ralf Römer - Die-DRG.de Internova GmbH - Ihr DRG-Dienstleister WissensKonsil - Agentur für Gesundheitsthemen

Kodierung Endonasale Pansinusoperation, Septumplastik, Conchotomie bei Pansinusitis

    • DRG

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hinweis: Die Seite dient als Archiv. Zum neuen Fachportal Medizincontrolling klicken Sie hier http://www.medconweb.de/blog.

    • Kodierung Endonasale Pansinusoperation, Septumplastik, Conchotomie bei Pansinusitis

      Schlüsselwörter: Pansinusitis, Septumdeviation, Endosanale Pansinusoperation

      Kodierfrage

      Wie kodiere ich die Endonasale Pansinusoperation bds., Septumplastik und Conchotomie bds. bei Chronische Pansinusitis bds., Septumdeviation, Nasenmuschelhyperplasie

      OP-Dokumentation

      [...] Es zeigt sich eine aufsteigende Septumleiste links und eine ausgeprägte Concha bullosa media rechts. Hemitransfixionsschnitt links. Subperichondrale Präparation des Septumknorpels und des Vomers von links. Vertikaler Lösungsschnitt auf Höhe der Knorpelknochengrenze. Hier Umstieg auf die rechte Seite. Auch rechts erfolgt die subperichondrale Präparation des Knorpels und der Prämaxilla mit Bildung eines oberen und unteren Tunnels im Leistenbereich. Erschwerte Präparationsbedingungen bei engen anatomischen Verhältnissen. Lösung der Septumunterkante von der Prämaxilla. Resektion der Septumleiste sowie eines Anteils des knöchernen Vomers mit dem Meißel. Entnahme des knöchernen Septumanteils. Abtragung eines knöchernen Prämaxillawulstes mit dem Meißel. Das Septum lässt sich jetzt spannungsfrei einstellen.

      Einsetzen des OP-Mikroskops. Zunächst Medialisieren der linken mittleren Muschel. Entfernung von polypösem Gewebe aus dem mittleren Nasengang. Teilresektion der mittleren Nasenmuschel und Eröffnung des Infundibulums. Nun Aufsuchen und Resezieren des Processus uncinatus. Supraturbinale Fensterung und Ausräumung der Kieferhöhle. Eröffnung der Bulla ethmoidalis und schrittweise Darstellung des vorderen und anschließend des hinteren Siebbeins. Erschwerte Präparationsbedingungen bei engen anatomischen Verhältnissen. Identifikation der Schädelbasis. Präparation von dorsal nach ventral. Sondierung des Stirnhöhlenzuganges. Erweiterung des Stirnhöhlenzuganges mit der Stanze. Eröffnung der Keilbeinhöhlenvorderwand. Identisches Vorgehen auf der Gegenseite. Es lässt sich polypöses Gewebe aus den Kieferhöhlen sowie im vorderen und hinteren Siebbein bds. entfernen. Turbinoplastik mittels Radiofrequenztherapie der unteren Nasenmuscheln bds.. Einsetzen und Befestigen von begradigtem Knochenmaterial durch Nähte im Sinne einer Austauschplastik. Fixation der Septumaustauschplastik mit Prolenenähten. Naht des Hemitransfixionsschnittes. Einsetzen von Silikonschienen. Fingerlingstamponade. Verband. [...]

      Kodierempfehlung

      Hauptdiagnose:
      • J32.4 Chronische Pansinusitis
      Nebendiagnosen:
      • J34.2 Nasenseptumdeviation
      • J34.3 Hypertrophie der Nasenmuschel
      OP-Prozeduren
      • 5-224.63 B Operationen an mehreren Nasennebenhöhlen, endonasal, mit Darstellung der Schädelbasis (endonasale Pansinusoperation)
      • 5-214.70 Plastische Rekonstruktion des Nasenseptums mit lokalen autogenen Transplantaten (Austauschplastik)
      • 5-215.3 Submuköse Resektion der unteren Nasenmuschel [Concha nasalis]

      DRG-Hinweise

      • G-DRG 2017: D06C Eingriffe an Nasennebenhöhlen, Mastoid, komplexe Eingriffe am Mittelohr und andere Eingriffe an den Speicheldrüsen, Alter > 15 Jahre, ohne komplexe Prozedur, ohne komplexe Diagnose
      • 5-214.70 und 5-215.3 Kode aus Katalog zum Ambulanten Operieren im Krankenhaus nach §115b
      • Dokumentation: Schmerzprotkoll, Nasentamponade, Blutungszeichen?

    Artikelübersicht

    1. Kodierfrage
    2. OP-Dokumentation
    3. Kodierempfehlung
    4. DRG-Hinweise