Ralf Römer - Die-DRG.de Internova GmbH - Ihr DRG-Dienstleister WissensKonsil - Agentur für Gesundheitsthemen

ECMO

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: Die Seite dient als Archiv. Zum neuen Fachportal Medizincontrolling klicken Sie hier http://www.medconweb.de/blog.

  • Die Extrakorporale Membranoxygenierung, kurz ECMO, ist eine technische Methode, das Blut eines Patienten mit einer Lungenkrankheit oder einem Lungenversagen (z.B. ARDS) mittels einer externen Maschine künstlich zu oxygenieren.
    Die ECMO wird hauptsächlich bei Patienten mit schwersten Lungenfunktionsstörungen, wie dem Atemnotsyndrom des Neugeborenen bzw. dem Acute Respiratory Distress Syndrome beim Erwachsenen, bei Mekoniumaspiration, bei persistierender pulmonaler Hypertonie oder bei einem Lungenversagen angewendet.

    DRG und Kodierung

    500 mal gelesen